Projektabwicklung

Pflichtenheft

Im Vorfeld der Pflichtenhefterstellung finden mehrere „Workshops“/Pflichtenheftgespräche beim Kunden statt. Hierbei werden die Kommissionierprozesse gemeinsam analysiert, kundenspezifischen Anpassungen der Basisfunktionen und zu entwickelnden Sonderfunktionen festgelegt. Das Pflichtenheft definiert alle fachlichen Anforderungen des Auftraggebers an das eingesetzte Softwaresystem und zu liefernde Pick by Light Hardware sowie einen verbindlichen Terminplan. Es gibt folgende zwei Versionen des Pflichtenheftes:

  • Grobpflichtenheft
  • Feinpflichtenheft.

Das Feinpflichtenheft konkretisiert das Soll-Konzept des Grobpflichtenheftes nach einem ausführlichen Workshop über die rationelle, kundenbezogene Gestaltung der Kommissionierprozesse, um die optimale Lösung für den Kunden zu schaffen.

 

Design, Entwicklung, Konfiguration

Während dieser Phase werden entsprechend dem Pflichtenheft die Standardmodule kundenspezifisch angepasst, zusätzliche kundespezifische Funktionen programmiert, Bedienermasken erstellt, Schnittstellenanpassungen durchgeführt und mit iFD eigenen Tools PROVIS bzw. HOSTSIM getestet.

 

Inhousetest

Wir testen unsere gesamte Software bereits im Labor auf ihre Robustheit, Performance und einwandfreie Funktionalität. Projektspezifisch angepasste Funktionen werden dabei auf Stabilität und Korrektheit im Zusammenspiel mit den Standardkomponenten geprüft. Das ermöglicht eine kurze Inbetriebnahme und einen schnellen Übergang in die Produktivphase. Der Inhousetest in Chemnitz wird i.d.R. von Ihnen begleitet. Bei diesem Termin haben Sie die Möglichkeit sich von der Funktionstüchtigkeit der Software zu überzeugen und letzte Änderungswünsche anzugeben.

 

Inbetriebnahme

Das Ergebnis der Inbetriebnahme ist die Übergabe der lauffähigen Software und Hardware an den Kunden. Sie beinhaltet die Lieferung und Installation der Software und benötigten Hardware vor Ort sowie die Durchführung aller nötigen Integrations-, Funktions- und Leistungstests. Nach Möglichkeit vollziehen wir die Inbetriebnahme während betriebsfreien Zeiten wie Wochenenden oder Betriebsferien, so dass der laufende Betrieb nicht beeinflusst wird.

 

Schulung

Um unsere Lösungen und Produkte unkompliziert, reibungslos und vor allem ohne Zeitverlust in die IT-Landschaft Ihres Unternehmens zu integrieren, führen wir professionelle Produkt- und Systemschulungen Ihres Personals zur Bedienung und Wartung durch. Die dafür benötigten Schulungsunterlagen werden von der iFD AG zur Verfügung gestellt und können anschließend vom Auftraggeber zur internen Schulung weiter verwendet werden. Die Schulung wird während der Inbetriebnahmephase durchgeführt. Die konkrete Durchführungsplanung wird entsprechend den Strukturen, Gegebenheiten und Wünschen des Auftraggebers definiert.

 

Betriebsbegleitung

Nach Aufnahme des Echtbetriebes stehen Ihnen unsere Mitarbeiter vor Ort zur Seite um Ihnen direkte Hilfestellung und Support zu leisten. Damit sichern Sie sich eine schnelle und fehlerfreie Einarbeitung aller Systemnutzer und eine schnelle Akzeptanz der neuen Anlage bei den Mitarbeitern. Zudem stehen unsere Mitarbeiter für Tuningmaßnahmen bereit, deren Notwendigkeit sich erst im Echtzeitbetrieb zeigen.

 

Support

In unserem Stammhaus besitzen wir ein modernes, hochleistungsfähiges Servicecenter, das auf Wunsch bis zu 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr ein erfahrenes Team aus IT-Spezialisten und Logistikern für den Support bereit hält. Weiter

Kontakt

Wir sind Ihnen gern bei der Auswahl und Abgrenzung der Produkte behilflich. Sprechen Sie uns an. 

 

Finden Sie hier Ihren persönlichen Ansprechpartner.


© 2015 Copyright iFD GmbH. All rights reserved.